Melodiekind

Seit ich mich erinnern kann, mach ich Musik. Mein Onkel war Jazzmusiker (Kontrabass & E-Bass) und er gründete in meinem Geburtsjahr seine erste Musikschule, so dass mein musikalischer Weg mit der musikalischen Früherziehung begann. Dann folgten viele Jahre Querflötenunterricht bei meiner Tante.

Wie man auf dem Foto sieht, war aber meine große Liebe schon immer das Singen. Melodien aus dem Moment heraus zu singen war schon als Kind meine Lieblingsbeschäftigung.

Obwohl ich aus einer Musikerfamilie stamme, hab ich die Musik dennoch nicht zu meinem Beruf gemacht - oder vielleicht sollte ich lieber sagen, gerade deswegen.

Hauptberuflich bin ich als Juristin und Dozentin an einer Hochschule tätig. Ich wollte ganz frei und ohne finanziellen Druck singen und Musik machen können. Ich habe nun einen Beruf, der mir das Gefühl von Struktur und Sicherheit gibt, aber gleichzeitig die Freiheit ermöglicht, dann Musik zu machen und kreativ zu sein, wenn mein Herz es möchte.

In einer Zeit, in der ich sehr um meinen tierischen Seelengefährten getrauert habe und die Trauer mir meine Stimme nahm, flog die Harfe in mein Leben. Sie hat mein Herz geheilt. Durch ihren Klang habe ich meinen Klang wiedergefunden.

Die Harfe gab mir den Schlüssel zu meiner Seele. Abseits von Technik und Perfektion fand ich meine wahre Stimme - und das war der Beginn der Federmelodien...

 

Deine Stimme ruht in deinem Körper.

Mit deiner Seele kann sie fliegen!

Aus dem Herzen Leben

Seit meiner Kindheit fühle ich eine tiefe Verbindung zu Tieren. Ich bin Tierempathin oder auch Tierkommunikatorin, das heißt, wenn ich mich über mein Herz mit einem Tier verbinde, fühle ich alles, was dieses Tier fühlt und erkenne die Botschaft, die es ausdrücken möchte. Ich habe einige Jahre sowohl ehrenamtlich als auch nebenberuflich für Tiere "gearbeitet" und ihre Anliegen für ihre Menschen übersetzt.

Tiere sind meine größte Inspiration und meine besten Lehrer. Es waren und werden immer die Tiere sein, die einen unendlichen Raum in meinem Herzen füllen. Daher wirst du in der Federwelt viele tierische Inspirationen finden.

Mein Herz schlägt außerdem für...

  • Yoga & Embodiment, um meiner Stimme ein Zuhause zu geben, in dem sie sich wohlfühlt, denn als Sängerin ist mein Körper mein Instrument
  • Meditation für einen klaren Geist
  • Medialität und Spiritualität, um in Verbindung zu bleiben
  • Schreiben als Ausdruck meiner Gefühle und erfahrenen Inspirationen
  • Fuerteventura als meine Herzensheimat
  • Afrika und seine Tierwelt, ganz besonders Elefanten
  • Lernen, lernen, lernen - ich lerne wirklich sehr gern, um zu wachsen und mich selbst immer wieder neu zu erfinden :-)
  • noch vieles mehr...

 

 

Mein Besuch bei den Geparden im Jahr 2014 auf

 Cheetah´s Rock (Fotos von Manfred Heidenreich)

Ohne Worte...